Matratzen Topper Test 2021

Ein Matratzen Topper kann dabei helfen, das Bettsystem aufzuwerten und den Schlafkomfort zu verbessern. Damit Sie einen passenden Topper für Ihr persönliches Liegebedürfnis finden, haben wir die wichtigsten Informationen und Tipps rund um das Thema Matratzen Topper für Sie zusammengefasst. Zudem haben wir einige Matratzen Topper unserem Test unterzogen, um

Was ist ein Matratzen Topper?

Ein Topper ist eine vier bis zehn Zentimeter dicke Auflage. Sie wird über die Matratze gelegt, um Liegegefühl und Klimakomfort des Bettes zu optimieren. Matratzen Topper schonen die Matratze und dienen zudem als Hygienemaßnahme - Schweiß und andere Körperflüssigkeiten dringen nicht in die Matratze, sondern lediglich in den Topper ein. Die Modelle sind in verschiedenen Schaumvarianten erhältlich und lassen sich somit optimal auf die individuellen Liegebedürfnisse abstimmen.

Wer benötigt einen Matratzen Topper?

Falls Ihnen Ihre ursprüngliche Matratze zu hart ist, können Sie mit einem Topper Abhilfe schaffen. Der Matratzen Topper kann die Härte der Matratze ausgleichen und das Liegegefühl verbessern. Wer unter Rückenproblemen leidet und eine druckausgleichende Schlafunterlage benötigt, ist mit einem Matratzen Topper ebenfalls gut beraten.

Fällt die Einstiegshöhe im Bett beispielsweise zu niedrig aus, lässt sich diese mit einem Topper um einige Zentimeter erhöhen. Zudem ist ein Topper für Personen geeignet, die ihre Matratze schonen oder die sogenannte Besucherritze überbrücken wollen.

Die verschiedenen Arten der Topper

Der Kern eines Matratzen Toppers kann aus unterschiedlichen Materialien bestehen. Jedes Kernmaterial besitzt andere Eigenschaften und Vorzüge, die wir Ihnen im Folgenden näher vorstellen möchten.

Gel-Schaum Topper / Gel Topper

Topper aus Gel-Schaum, auch Gel Topper genannt, vereinen diverse ergonomische Vorzüge. Das Material ist punktelastisch, passt sich der Körperkontur an und sorgt für eine optimale Druckentlastung. Gel-Schaum Topper sind atmungsaktiv und nicht temperaturabhängig - die Anpassung an den Körper erfolgt somit nicht durch Wärme. Die Topper vereinen die positiven Eigenschaften von Kalt- und Viscoschaum, sind aber im höheren Preissegment angesiedelt. Topper aus Gel-Schaum erzeugen ein weiches Liegegefühl. Wer eine festere Schlafunterlage bevorzugt, ist mit Gel-Schaum weniger gut beraten.

Kaltschaum Topper

Topper mit einem Kaltschaum-Kern besitzen eine hohe Flächenelastizität - das Material passt sich wechselnden Schlafpositionen an. Kaltschaum kehrt bei Entlastung sofort in seine Ursprungsform zurück. Die Modelle verfügen über eine offenporige Struktur, die für eine hohe Atmungsaktivität sorgt. Sie nehmen Körperwärme optimal auf und leiten sie weiter. Die Wärme wird nicht gestaut, weswegen Kaltschaum Topper optimal für nächtliches Schwitzen geeignet sind. Im Vergleich zu anderen Materialien erzeuget Kaltschaum eine eher feste Unterlage - wer eine weichere Schlafunterlage bevorzugt, sollte sich für ein anderes Material entscheiden.

Visco Topper

Topper aus Viscoschaum reagieren thermoelastisch. Das Material gibt durch Körperwärme nach, passt sich exakt an Körperkonturen an und sorgt für eine optimale Druckentlastung. Von diesen Eigenschaften profitieren vor allem Seitenschläfer, da Viscoschaum die Wirbelsäule entlastet. Personen, die gerne warm schlafen, sind mit einem Visco Topper ebenfalls gut beraten. Das Material passt sich dem Körper punktgenau an, reagiert aber im Vergleich zu anderen Materialien eher zögerlich auf wechselnde Liegepositionen. Viscoschaum ist nicht sonderlich atmungsaktiv und somit für nächtliches Schwitzen weniger geeignet.

Latex Topper

Latex zeichnet sich durch eine hohe Elastizität aus. Die Topper sind weich, haben eine leichte Federung und passen sich optimal an individuelle Körperkonturen an. Das Material sorgt für einen optimalen Druckausgleich, was bei Rücken- und Gelenkproblemen vorteilhaft ist. Topper aus Latex besitzen eine hohe Rückstellkraft - sie kehren rasch in ihre Ausgangsposition zurück und sind vor allem für Seiten- und Wechselschläfer zu empfehlen. Latex Topper sind jedoch teurer und schwerer als andere Topper.

Was sind die Vorteile eines Matratzen Toppers?

Ein guter Topper verlängert die Lebensdauer der Matratze, indem er sie vor Schmutz und Feuchtigkeit schützt. Er sorgt dafür, dass sich eine harte Matratze elastischer und weicher anfühlt. Der Matratzen Topper steigert den Liegekomfort und erfüllt - je nach Material - individuelle Schlafbedürfnisse. Er verbessert das Schlafklima durch aktiven Feuchtigkeitsaustausch und ermöglich größere Liegeflächen. Wer ein Doppelbett mit Einzelmatratzen besitzt, kann mit einem durchgehenden Topper die Lücken zwischen den Matratzen schließen.

Was sind die Nachteile eines Matratzen Toppers?

Allerdings kann man von einem Matratzen Topper nicht alles erwarten. Selbst der beste Topper gleicht keine tiefen Mulden in der Matratze aus. Falls sich die Matratze als zu weich entpuppt, kann auch ein Topper keine Abhilfe schaffen. Ein weiterer Nachteil ist, dass Matratzen Topper für Kaltschaummatratzen ungeeignet sind.

Welche Kriterien sind beim Matratzen Topper Test und Kauf ausschlaggebend?

Matratzen Topper sind in unterschiedlichen Qualitäten und Preisklassen erhältlich. Nicht jeder Topper ist gleichermaßen für jeden Schlaftyp geeignet. Wir haben die wichtigsten Kriterien für Sie zusammengestellt, die für den Kauf eines Toppers entscheidend sind:

Raumgewicht eines Toppers

Das Raumgewicht ist ein wichtiges Kaufkriterium - es übt einen entscheidenden Einfluss auf die Haltbarkeit des Toppers aus. Das Raumgewicht gibt an, wie viel Rohmasse des entsprechenden Materials in einem Kubikmeter Schaumstoff enthalten ist. Ein guter Topper weist ein Raumgewicht von mindestens 40 Kilogramm pro Kubikmeter auf. Generell gilt: Je höher das Raumgewicht, umso widerstandsfähiger und langlebiger ist der Matratzen Topper.

Härtegrad eines Toppers

Der Härtegrad richtet sich nach dem Körpergewicht und dem individuellen Liegeempfinden des Schlafenden. Ein Matratzen Topper sollte weder zu weich noch zu hart sein. Die gängigen Härtegrade reichen von H1 (sehr weich) bis H5 (sehr fest). Diese Einstufung ist jedoch nicht einheitlich definiert. Die Hersteller legen den Härtegrad nach eigenen Maßstäben fest. Auch das Material sielt eine wesentliche Rolle. Kaltschaum ist beispielsweise ein härteres Material, das schwerer nachgibt, während Latex von Natur aus deutlich weicher ist.

Größen der Topper

Ein Topper sollte die gleiche Größe haben wie die vorhandene Matratze. Ist die Auflage zu groß, lässt sie sich nicht richtig fixieren. Ist sie zu klein, kann dies den Liegekomfort beeinträchtigen und für unangenehme Druckstellen sorgen. Die Topper sind in den gängigen Matratzengrößen erhältlich - für kleine und große Einzelbetten sowie für Doppelbetten. Darüber hinaus bieten viele Hersteller Sondergrößen an, beispielsweise für die Verwendung in Wohnmobilen.

Höhe eines Toppers

Schlafexperten raten, dass ein Matratzen Topper mindestens vier, besser sechs Zentimeter hoch sein soll, damit er eine spürbare Wirkung entfalten und eine ausreichende Druckentlastung stattfinden kann. Wichtig ist, dass die Höhe der Matratze in Kombination mit dem Topper zum Bett passt. Damit die Stützfunktion der Matratze nicht beeinträchtig bzw. aufgehoben wird, sollte der Matratzen Topper nicht höher als 10 bis 12 Zentimeter sein.

Bezug eines Toppers

Ein abnehmbarer und für die Waschmaschine geeigneter Bezug ist für eine gesunde Schlafhygiene unabdingbar. Um ein Verrutschen des Toppers zu verhindern, sind viele Modelle mit Spanngummis ausgestattet. Die Bezüge sind in verschiedenen Ausführungen erhältlich - von Baumwolle über Polyester bis zur umweltfreundlichen Tencel-Faser. Die Materialien unterscheiden sich hinsichtlich Wohlgefühl sowie Temperatur- und Feuchtigkeitsregulierung.

Waschbarkeit eines Topperbezugs

Der Schaumstoffkern des Toppers gehört nicht in die Waschmaschine. Sie dürfen lediglich den Bezug waschen. Ab 60 Grad Celsius lässt sich die Ansiedlung von Hausstaubmilben verhindern. Die meisten Bezüge können bei 60 Grad Celsius gewaschen werden. Ist der Baumwollanteil gering, dürfen Sie den Bezug nur bei 40 Grad waschen. Die vorgegebene Temperatur des Herstellers entnehmen Sie dem Pflegeetikett.

Topper Test

Es gibt verschiedene Portale, die Matratzen Topper testen. Wir haben die größten Testportale für Sie aufgelistet.

Öko-Test

Ökö-Test hat 13 verschiedene Matratzen Topper getestet - von Gel über Viscoschaum bis hin zu Kaltschaum. Die Tester wollten herausfinden, ob Topper in der Preisklasse bis 200 Euro die Ergonomie und das Schlafklima verbessern. Die Auflagen wurden auf einer harten Kaltschaummatratze getestet.

Die Testpersonen kamen zu dem Ergebnis, dass die Topper auf harten Matratzen ein weicheres Liegegefühl erzeugen. Weiterhin stellten sie fest, dass Topper druckentlastend wirken. Insbesondere Gel-Schaum Topper und Modelle mit Viscoschaum überzeugten hinsichtlich ihrer Druckentlastung. Im Schulterbereich stellten die Tester ein verbessertes Liegegefühl fest.

Kaltschaum Topper wurden als ausgesprochen atmungsaktiv und wärmeisolierend erwähnt. Was Rückstände in den Materialien betrifft, wurden Bezüge mit Polyesteranteil kritisiert, da das Halbmetall Haut- und Schleimhäute reizen kann. Laut Angaben der Tester sind Bezüge aus Bio-Baumwolle zu empfehlen.

Stiftung Warentest

Stiftung Warentest hat bis dato keinen Test über Matratzen Topper durchgeführt.

Die richtige Topper Pflege

Wer lange Freunde an seinem Topper haben will, sollte auf die richtige Pflege achten. Wir haben alles Wichtige für Sie zusammengefasst.

Haltbarkeit eines Toppers

Ähnlich wie bei Matratzen ist auch die Haltbarkeit eines Toppers begrenzt. Sie hängt von der Qualität des Toppers, dem Grad der Beanspruchung sowie der richtigen Pflege ab. Bei guter Pflege hält ein Matratzen Topper mit waschbarem Bezug meist mehrere Jahre. Um die Lebensdauer zu verlängern, sollten Sie den Topper regelmäßig drehen und wenden. Sobald sich spürbare Mulden oder unangenehme Gerüche bilden, ist es Zeit, den Topper auszutauschen.

Die richtige Reinigung eines Toppers

Der Topper sollte in regelmäßigen Abständen gereinigt und gelüftet werden. Wie oft diese Schritte erforderlich sind, hängt davon ab, wie stark der Schlafende schwitzt. Wichtig ist, dass sich der Bezug möglichst heiß waschen lässt.

Während sich der Bezug in der Waschmaschine befindet, kann der Topper-Kern an der frischen Luft trocknen. Falls keine Möglichkeit besteht, den Kern im Garten bzw. auf dem Balkon zu lüften, platzieren Sie ihn in der Nähe der Heizung. Zudem lässt sich der Kern des Toppers meist mit einem Dampfreiniger behandeln. Anschließend benötigt er eine entsprechende Trockenzeit.

Nach dem Waschgang wird der Bezug in Form gezogen und an der Luft getrocknet. Wichtig ist, dass sowohl der Bezug als auch der Kern des Toppers vollständig trocken sind. Bei Restfeuchtigkeit droht Schimmelbildung auf der Matratze.

Inhalt

  1. Was ist ein Matratzen Topper?
  2. Wer benötigt einen Matratzen Topper?
  3. Die verschiedenen Arten der Topper
    1. Gel-Schaum Topper
    2. Kaltschaum Topper
    3. Visco Topper
    4. Latex Topper
  4. Vorteile von Matratzen Topper
  5. Nachteile von Matratzen Topper
  6. Welche Kriterien sind beim Matratzen Topper Test und Kauf ausschlaggebend?
    1. Raumgewicht eines Toppers
    2. Härtegrad eines Toppers
    3. Größen der Topper
    4. Höhe eines Toppers
    5. Bezug eines Toppers
    6. Waschbarkeit eines Topperbezugs
  1. Topper Test
    1. Ökotest Topper Test
    2. Stiftung Warentest Topper Test
  2. Haltbarkeit
  3. Die richtige Reinigung eines Toppers